Skip to main content

Anteil akademisch qualifizierter Pflegenden muss weiter steigen

Wertschätzung durch Wertschöpfung (8): Innovative Pflege strukturiert Behandlungsprozesse im Interesse der Patienten

InnovationDie steigenden Anforderungen an die beruflich Pflegenden fordern neue Konzepte in der Aus-, Fort und Weiterbildung für die Berufsgruppe. Neben einer strukturierten vertikalen und horizontalen Personalentwicklung muss der Anteil der akademisch qualifizierten Pflegenden weiter steigen. Die unterschiedlichen Aufgaben und Kompetenzen innerhalb der Berufsgruppe erfordern eine stärkere Ausdifferenzierung der Qualifikationsebenen.

(These 8 unseres Trendreport Extra / Juli 2015)

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.